Splunk Life

Splunk als sozial verantwortungsbewusstes Unternehmen anerkannt

Als Kind war ich ein begeisterter Anhänger der Popkultur. Der Jahresrückblick des PEOPLE Magazine war für mich so etwas wie meine ganz persönliche Bibel. Jedes Mal konnte ich es kaum erwarten, die Besten der Besten zu entdecken - egal ob in Film, Musik, Theater, TV oder Literatur. Alles Branchen, die mir damals wichtig waren. Den Jahresrückblick des PEOPLE Magazine lese ich noch heute - allerdings inzwischen bevorzugt online.

Mittlerweile bin ich nun doch etwas älter geworden (nur ein klein wenig natürlich) und arbeite inzwischen für das Unternehmen meiner (Daten-)Träume. Eine Chance, die man nur einmal im Leben geboten bekommt. Vor allem in einem so einzigartigen Unternehmen wie Splunk. Unabhängig davon sind wir bei Splunk davon überzeugt, dass unsere tägliche Arbeit nur deshalb so attraktiv ist, weil sie gemeinsam von uns Splunkern (also den Mitarbeitern) für unsere Kunden als auch füreinander gestemmt wird.

Was mich aber am meisten begeistert, ist die Tatsache, dass zwei der mir liebsten Dinge nun untrennbar miteinander verbunden sind. Denn mit großer Freude kann ich nun bekanntgeben, dass Splunk durch unsere gemeinsame Arbeit und unseren Einfluss offiziell in die Liste der "Companies that Care 2021" des PEOPLE Magazine aufgenommen wurde!

Nun stellt sich die Frage, wie es zu dieser Ehre überhaupt kommen konnte? Natürlich ist es in erster Linie unser eng miteinander verbundenes Team, das an der Umfrage Great Places to Work teilgenommen hat. Auch um zu verdeutlichen, dass die konsequente Berücksichtigung der Wünsche aller Splunker, Kunden und der Community ein wichtiger Teil des geschäftlichen Erfolgs von Splunk darstellt.

Ich spreche sicher für alle Splunker, wenn ich sage: Wir fühlen uns durch die Anerkennung mehr als geehrt und wirklich sehr geschmeichelt. Trotz der berechtigten Freude will ich aber dennoch etwas näher darauf eingehen, warum wir uns diese spezielle Auszeichnung wirklich mehr als verdient haben.

Wertschätzung für Splunker

Splunk weiß, dass jede Person einzigartig ist und sich jeder Einzele von allen anderen unterscheidet. Unterschiede, die Splunk auch auf Basis entsprechender Zuwendungen und Benefits anerkennt. Denn im Grunde wollen wir doch alle, dass jeder möglichst authentisch ist und nur die beste Eigenschaften in das Unternehmen einbringt. Jedes Jahr starten wir deshalb eine Reihe von Initiativen, mit denen wir die individuellen Wünsche und Anforderungen unserer Splunker und deren Familien noch besser unterstützen wollen. So haben wir im Jahr 2019 zum Beispiel ein erweitertes Elterngeld eingeführt. Auch die Freistellung für Reservistenübungen bei vollem Lohnausgleich sowie übergreifende Familienplanungsprogramme werden seitdem angeboten. Hierzu zählen bspw. Zuschüsse zu Kinderwunschprogrammen unabhängig von der sexuellen Orientierung und der geschlechtlichen Identität. Besonders stolz sind wir aber darauf, einige der umfassendsten Leistungen für unsere Transgender- und nicht binären Splunker anbieten zu können.

Unsere Kultur der "Eine-Million-Datenpunkte" ist dabei nicht einfach nur eine jener typischen Anordnungen, die seitens der Unternehmensführung ausgegeben werden. Vielmehr wird diese aus dem Unternehmen heraus kultiviert und genährt. Dementsprechend stolz ist Splunk auch auf die stetig zunehmende Zahl an Employee Resource Groups (ERGs), die sich in allen Lebensbereichen um die Belange der Mitarbeiter kümmern und ihnen die nötige Anerkennung zollen, die ihnen gebührt. Zum ERG-Ökosystem von Splunk zählen Gruppen wie bspw. Black Employees and Mentors (BEAMs), SOMOS (Latinx), Womxn+, Neurodiversity, Pride, Disabled = True, Filipinx und viele mehr. All diese "ERGs" sind wesentlicher Bestandteil der Splunk-Welt, um die Unternehmenskultur nachhaltig zu stärken und notwendige Veränderungen wie zum Beispiel geschlechtsneutrale Toilettenanlagen in allen Splunk-Büros voranzutreiben. Doch all das ist nicht nur Gerede – denn tatsächlich engagiert sich mehr als die Hälfte unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als aktives Mitglied oder Unterstützer in den ERGs.

Innovation als Basis für soziale Verantwortung

Innovationen stehen im Zentrum dessen, was wir sind und was wir tun. So hat Splunk Splunk Ventures ins Leben gerufen. Ein 150 Mio. USD starker Risikokapitalfond, der Organisationen mit finanziellen Ressourcen austattet, die den Geschäftswert von Daten steigern und die Gesellschaft positiv beeinflussen. Die erste Investition wurde beim Start von Splunk Ventures angekündigt – ein nicht unbeträchtliches Investment in Zonehaven. Dabei handelt es sich um eine Cloud-basierte Anwendung zur Datenanalyse, mit deren Hilfe Gemeinden Evakuierungen verbessern und Waldbrandrisiken reduzieren können.

Fürsorge durch Schenken und Handeln

Neben Splunk Ventures regen wir Innovationen und soziale Veränderungen auch mit Hilfe unseres unternehmenseigenen Social-Impact-Programms Splunk for Good an. Im Rahmen dessen arbeitet Splunk gemeinsam mit lokalen Partnern an der Nutzung von Daten, um einen echten sozialen Wandel herbeizuführen. Splunk verfolgt damit das große Ziel, Daten für jeden verfügbar, nutzbar und wertvoll zu machen – ganz gleich woher diese stammen.

Im Laufe der Jahre konnte Splunk for Good globale Organisationen wie NetHope, Rise Against Hunger und das australische Rote Kreuz als Partner gewinnen, um gemeinsam etwas gegen globale Katastrophen wie die Flüchtlingskrise, den Welthunger, die australischen Buschbrände oder die Probleme im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu tun. Darüber hinaus wird mit Partnern wie dem Global Emancipation Network (GEN) Druck auf den globalen Menschenhandel ausgeübt. So konnte GEN durch die Unterstützung von Splunk seit Juli 2018 über 989 Menschenhändler, Zuhälter und Opfer identifizieren. Zusätzlich zu den 22.000 Personen, die bereits auf der Plattform registriert sind. Splunk for Goods Bemühungen tragen maßgeblich dazu bei, dass durch die Nutzung der Datenanalyse effektive Lösungen für globale Probleme gefunden werden können. Lösungen, die in der realen Welt für Veränderungen sorgen und sich in großen Umfang auch auf globale Institutionen auswirken.

Soziale Verantwortung für die Führungskräfte der Zukunft

Jedes Jahr wird mit dem Splunktern-Programm die persönliche und berufliche Entwicklung einer neuen Generation an Arbeitskräften gefördert. So bietet Splunk seinen Praktikanten (Splunkterns) im Rahmen von Mentoring-Programmen die Möglichkeit, ganz reale Projekte zu betreuen, die am Ende tatsächlich zu einem echten Kundenerfolg beitragen.

Soziale Verantwortung durch Lernen und Zuhören

Um Splunker beim Erwerb solider unternehmerischer Fähigkeiten zu unterstützen, bietet unser CFO Jason Child jedem die Möglichkeit, sich pro Quartal über alles in den letzten drei Monaten Geschehene offen zu äußern. Hierfür taucht er in "CFOcus", einem 45-minütigen internen Podcast, tief in unsere Gewinnprognosen ein und erörtert, wie Analysten auf unsere Performance reagiert haben und beantwortet die Fragen der Mitarbeiter.

Soziale Verantwortung durch unsere Marke

Splunker lieben es, ihren "Splunk Pride" zu zeigen, indem sie stolz die Farben unserer Marke tragen! Einige von ihnen gehen sogar so weit, dass sie sich die Haare (und Bärte, wie ich!) rosa und orange färben!

Splunk hat es sich zur Aufgabe gemacht, Splunker, Partner, Kunde, Community-Mitglieder und Mitarbeiter gleichermaßen maßgenblich dabei zu unterstützen, sich selbst verwirklichen zukönnen. Denn am Ende des Tages sind es genau diese Punkte, die den Unterschied und Splunk zu einem besseren, stärkeren und diverseren Unternehmen machen.

All das sind nur einige Beispiele dafür, was wir für unseren Ruf als verantwortungsbewusstes und soziales Unternehmen tun. Und während mit dieser Auszeichnung das Engagement von Splunk im Jahr 2019 anerkannt wird, haben wir seitdem nie aus den Augen verloren, wie wichtig die Übernahme sozialer Verantwortung für Splunker und Kunden doch ist, um sich stetig als Unternehmen der Zukunft weiterzuentwickeln. Zwar war uns damals noch nicht bewusst, dass wir mit COVID vor einer noch nie dagewesenen Herausforderung stehen würden. Aber auch dieser sind wir mit demselben Maß an sozialer Verantwortung, Empathie und Demut begegnet, die uns als Splunker-Familie grundlegend ausmacht. Aber damit beschäftigen wir uns ein anderes Mal...


Das People Logo ® ist eine eingetragene Marke von [Meredith Corporation; TI Gotham, Inc.]. Nutzung im Rahmen einer Lizenz.

Splunk wurde auf Basis der im Jahr 2019 geleistet Arbeit und des daraus resultierenden Einflusses auf die Gesellschaft für die Liste „Companies that Care 2021“ des PEOPLE Magazine nominiert.

----------------------------------------------------
Thanks!
Splunk

----------------------------------------------------
Thanks!
Splunk

Tags

Splunk als sozial verantwortungsbewusstes Unternehmen anerkannt

Alle Tags anzeigen
Show Less Tags

Join the Discussion