DEVOPS

Komplexität jeder Größenordnung meistern – Mit der neuen Splunk Observability Cloud

Bisher waren die Tools, auf die sich IT- und DevOps-Teams für das Monitoring und Management von Anwendungen und Infrastrukturen verlassen haben, nicht miteinander vernetzt und oftmals auf zwei oder drei unterschiedliche Plattformen verteilt. Da Unternehmen mit enormer Geschwindigkeit Digitalisierungsprogramme und Initiativen für stärkere Kundennnähe umsetzen, hat eine massive Verlagerung hin zu Cloud-Infrastrukturen und containerisierten Anwendungen stattgefunden. Dies führt dazu, dass IT- und DevOps-Teams jetzt mit einer deutlich größeren operativen Komplexität konfrontiert sind. Das Handling dieser Komplexität wird zusätzlich dadurch erschwert, dass eine Vielzahl der verfügbaren Monitoring-Tools blinde Flecken, separate Datensilos und unzusammenhängende Workflows aufweisen. Aber: All das wird sich jetzt ändern.

Splunk Observability CloudWir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass die Splunk Observability Cloud ab sofort allgemein verfügbar ist.  Seit der Vorstellung der Beta-Version bei der .conf20 haben unsere Teams hart dafür gearbeitet, eine der umfassendsten, benutzerfreundlichsten und einheitlichsten Observability-Lösungen überhaupt zu entwickeln. Mit der neuen Splunk Observability Cloud finden IT- und DevOps-Teams alle Antworten an einem zentralen Ort mit einheitlichen Metriken, Traces und Logs – und das alles wird in Echtzeit, ganz ohne Sampling und in jeder beliebigen Größenordnung erfasst. Kein anderer Anbieter kombiniert sämtliche benötigten Observability-Tools in einer einheitlichen Oberfläche, die ab dem ersten Tag all eure Unternehmensanforderungen erfüllt und alle eure Daten auswertet. Wir stehen zwar erst am Anfang – und trotzdem ist die Splunk Observability Cloud bereits als branchenführende Observability-Lösung anerkannt.

„Splunk Observability Cloud genießt branchenweit höchstes Vertrauen und unterstützt mit seinen Analysefähigkeiten Unternehmen jeder Art und Größe, sodass IT- und DevOps-Teams die Komplexität in den Griff bekommen und bekommen ihre Cloud-Transformation beschleunigen können.“ 
- Spiros Xanthos, VP of Product Management, Observability and IT Operations, Splunk

Die Splunk Observability Cloud vereint weltweit führende Best-in-Class-Lösungen für Infrastruktur-Monitoring, Application Performance Management, Digital Experience Monitoring, Synthetic Monitoring, Log-Untersuchung und Incident Response

Seht euch das folgende Video an und erfahrt mehr über die einzigartigen Funktionen der Splunk Observability Cloud:

Die neue Splunk Observability Cloud beinhaltet: 

  • Splunk Infrastructure Monitoring: Massiv skalierbares, KI-gestütztes Infrastruktur-Monitoring in Echtzeit für hybride und Multi-Cloud-Umgebungen.
  • Splunk APM: Das einzige Application Performance Monitoring mit NoSample™ Full-Fidelity-Tracing und KI-gesteuertem, gezieltem Troubleshooting.
  • Splunk Log Observer: Mit dem für DevOps-Benutzer und -Anwendungsfälle entwickelten und jetzt allgemein verfügbaren Splunk Log Observer steht SREs, DevOps-Spezialisten und Entwicklern ab sofort leistungsfähige Splunk-Protokollierung für eine Troubleshooting-orientierte Logging-Erfahrung zur Verfügung.
  • Splunk Real User Monitoring (RUM): Das jetzt allgemein verfügbare Splunk RUM bietet schnellstes Troubleshooting und umfassendste Sicht auf die Webbrowser-Performance. Zusammen bieten Splunk APM und Splunk RUM branchenweit die einzige vollständige End-to-End Full-Fidelity-Transparenz über die gesamte Benutzertransaktion hinweg.
  • Splunk Synthetic Monitoring: Erstklassiges synthetisches Monitoring zum Verbessern der Uptime und Performance von APIs, Service-Endpunkten, Geschäftstransaktionen und Benutzer-Flows. Diese neue Lösung basiert auf der Technologie unserer Rigor-Akquisition und ist jetzt in die gesamte Splunk-Plattform integriert.
  • Splunk On-Call: Intelligente und automatisierte Incident Response und Zusammenarbeit

Proprietär war einmal – wir setzen ganz auf OpenTelemetry

Splunk leistet den größten Beitrag zum OpenTelemetry-Projekt, einem Open-Source Observability-Framework, das anbieterneutrale APIs, Software Development Kits und Tools zum Erfassen von Telemetriedaten aus Cloud-nativer Software und Anwendungen umfasst. Die Splunk Observability Cloud ist darauf ausgelegt und optimiert, OpenTelemetry-Daten jeden Maßstabs zu erfassen und zu verwalten. Splunk Observability Cloud ist OpenTelemetry-nativ und dient uns als Standard, sodass ihr die Datenaufnahme ohne Anbieterbindung vereinheitlichen und die Ressourcennutzung mit unserer schlanken, Open-Source OpenTelemetry-Instrumentierung reduzieren könnt.

Lenovo gewährleistet ein einwandfreies Kundenerlebnis – auch zu Spitzeneinkaufszeiten

Mit Splunk Observability Cloud konnte Lenovo die Gesamtbetriebskosten senken und die Dauer für das Troubleshooting an einem der umsatzstärksten Tage des Jahres halbieren.

„Mit Splunk Observability ist unsere Mean-Time-to-Resolution (MTTR) von 30 auf unter 5 Minuten gesunken, sodass wir während des gesamten Black Friday-Datenverkehrs, der um 300 % höher ausfiel als im Vorjahr, sagenhafte 100 % Uptime erreichen konnten. Splunk Observability hat zu enormen Verbesserungen bei unserer operativen Effizienz, der Teamzusammenarbeit und der Troubleshooting-Dauer geführt. Dadurch können wir sicherstellen, dass wir Lenovo-Kunden immer das beste Erlebnis bieten.“ 
- Ben Leong, Director Online & Ecommerce Operations, Lenovo

Erste Schritte mit Splunk Observability Cloud – Noch heute

Besucht unsere Website für weitere Informationen zu Splunk Observability Cloud für IT- und DevOps-Teams und ladet euch die kostenlose Testversion runter

--------------

Spiros Xanthos

Splunk macht mit der Data-To-Everything Plattform Daten zu Taten, um diese ungeachtet ihres Umfangs zu untersuchen, zu überwachen und Handeln zu ermöglichen.

Tags

Komplexität jeder Größenordnung meistern – Mit der neuen Splunk Observability Cloud

Alle Tags anzeigen
Show Less Tags

Join the Discussion