CUSTOMERS & COMMUNITY

Erfolg in einer Welt im Wandel: Von Fernunterricht bis zur Armutsbekämpfung

Wir leben in einer unglaublichen Zeit des Wandels. Die Geschwindigkeit, mit der sich unsere Welt verändert, kann erschreckend sein, aber auch belebend wirken. Überall um uns herum sehen wir, dass unsere Kunden in einem noch nie dagewesenen Tempo Innovationen einführen und inspirierende Lösungen realisieren, um den täglichen Bedürfnissen gerecht zu werden und einige der größten Probleme der Welt zu lösen.

Das Jahr 2020 war ein Jahr für die Geschichtsbücher, welches nie zuvor erlebte Ungewissheit mit sich brachte – und unsere Kunden haben sich dieser Herausforderung gestellt. Überall um uns herum haben Unternehmen, Regierungen, Schulen und Krankenhäuser Daten und Technologien genutzt, um die Gesellschaft am Laufen zu halten. Sie haben Remote Work eingeführt, Telemedizin ermöglicht und Waren des täglichen Bedarfs an Haushalte auf der ganzen Welt geliefert.

Da Technologie im Alltag eine immer entscheidendere Rolle spielt, sind wir bei Splunk der Überzeugung, dass es unsere Aufgabe ist, unseren Kunden genau zuzuhören und mit ihnen zusammenzuarbeiten, um ihren Erfolg zu beflügeln – egal ob es dabei um die Aufrechterhaltung von funktionierendem Fernunterricht oder die Bereitstellung von Daten geht, die Regierungen und Unternehmen für kritische Entscheidungen benötigen.

Während und nach der .conf20 hatte ich Gelegenheit, von vielen unserer Kunden zu erfahren, was sich in ihrem Geschäft verändert hat, was sie aktuell beschäftigt und was sie jetzt brauchen, um erfolgreich zu sein und weiter voranzukommen. Ich war begeistert von ihrer Leidenschaft, beeindruckt von ihrer Belastbarkeit und inspiriert von ihrer Innovationskraft.

Hier einige Geschichten von Datenpionieren, die Daten nutzen, um die Entscheidungen von heute zu treffen und Ergebnisse von morgen zu verbessern:

Die Kultusbehörde von New York City fördert Fernunterricht

Als größter Schulbezirk der Vereinigten Staaten betreut die Schulbehörde von New York City die gigantische Zahl von 1,1 Millionen Schülern. Als man vielerorts zu Remote Learning überging, erkannte das Ministerium schnell den Wert seiner Daten und nutzte Splunk, um aus Echtzeitdaten umsetzbare Erkenntnisse zu gewinnen, mit denen die Lernerfahrung für Schüler in ganz New York City verbessert werden konnte.

Die IT-, Cyber Security- und Business Intelligence-Teams richteten in kürzester Zeit kritische Infrastrukturen und digitale Unterrichtssysteme ein und machten so Remote Work und Fernunterricht zur Realität für Hunderttausende Arbeitnehmer und Schüler. Ihre Bemühungen halfen den Benutzern – von Serveradministratoren bis hin zum Bürgermeister – sicherzustellen, dass die Kinder von New York City in dieser neuen Remote-Umgebung in Verbindung bleiben und die bestmögliche Ausbildung erhalten.

Zoom verbindet eine Welt in sozialer Distanz 

Mit einem Benutzerzuwachs von 458% im letzten Jahr konnte Zoom bereits ein stürmisches Wachstum vorweisen. Aber mit dem Auftreten von COVID-19 wuchs Zoom praktisch über Nacht von 10 Millionen auf 200 Millionen Benutzer. Mit Splunk als Partner für die Bereiche Daten und Cyber Security skalierte Zoom schnell seine Videokommunikationsdienste und Sicherheitspraktiken, um dieser sprunghaft ansteigenden Nachfrage gerecht zu werden.

Und diese Bemühungen haben sich ausgezahlt: Während der gesamten Pandemie hat Zoom dazu beigetragen, Menschen zu verbinden und gleichzeitig viele Unternehmen und Bildungseinrichtungen zu retten. Auch wenn die Notwendigkeit der physischen Trennung und des Social Distancing immer noch Teil unserer Realität ist, hilft Zoom den Menschen, die schönsten Momente des Lebens zu teilen – von Geburtstagen über Hochzeiten bis hin zu Abschlussfeiern.

Die University of Arizona meistert schnell die Herausforderungen der Pandemie

Als während der Pandemie nahezu die gesamte Fakultät bestehend aus 60.000 Studierenden und Mitarbeitern nicht mehr auf dem Campus arbeiten konnte, musste die University of Arizona schnell auf Remote Teaching, Remote Learning und Remote Work umstellen, und das mit einer Vorlaufzeit von nur zwei Wochen.

Um diese neuen Herausforderungen zu verstehen und zu meistern, nutzte die Universität Splunk Remote Work Insights (RWI). Mit Splunk gewann die University of Arizona Einblick in ihr Netzwerk und ihre Tools für Remote Work, sodass ihre Führungskräfte selbst angesichts des Lockdowns kluge Entscheidungen treffen und die Universität ihre Funktion auch in dieser schwierigen Zeit erfüllen konnte.

Compassion International schützt Kinder in Armut

Wenn sie richtig eingesetzt wird, kann Technologie Organisationen dabei helfen, zu funktionieren und ihren Zweck zu erfüllen. Eine Organisation mit einem wirklich inspirierenden Zweck ist Compassion International, eine gemeinnützige Organisation, die jedes Jahr hilft, mehr als 2 Millionen Kinder aus der Armut zu befreien.

Mit der Splunk-Plattform verwandelt Compassion International Rohdaten in umsetzbare Erkenntnisse, mit denen Spender geschützt, Ausbeutung eingedämmt, der Einfluss von Spendengeldern gemessen und der Kreis der betreuten Kinder vergrößert wird. Compassion hat sich außerdem mit Splunk for Good zusammengetan, um die PATCH-Initiative (Protect All the Children) ins Leben zu rufen, die Machine Learning und Datenverarbeitungsfunktionen von Splunk nutzt, um Spender zu überprüfen und automatisch all jene zu identifizieren, die Verbindungen zu einer Datenbank mit Sexualstraftätern aufweisen.

Diese erstaunlichen Ergebnisse sind erst der Anfang.

Zwar ist die technologische Landschaft komplexer als jemals zuvor, aber die Partnerschaft mit unseren Kunden hilft ihnen, sich den neuen Herausforderungen und Chancen zu stellen – von der Anwendungsausführung in einer Welt aus Multi-Cloud und hybriden Systemen bis hin zur Erfüllung der steigenden Anforderungen des Datenzeitalters.

Auf unserem Weg in die Zukunft nutzen wir das Vertrauen, das wir in unseren Kundenbeziehungen aufgebaut haben, um für unsere Kunden stets ein Stück vorauszublicken, sie dort abzuholen, wo sie stehen, und gleichzeitig vorauszusehen, was sie als Nächstes brauchen werden. Dies ist eine unglaubliche Zeit des Wandels und gemeinsam werden wir uns anpassen und im Datenzeitalter erfolgreich sein.

Weitere inspirierende Geschichten von anderen Pionieren des Datenzeitalters findet ihr hier.

*Dieser Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt und editiert. Den Originalblogpost findet ihr hier: Success in a Changing World: From Learning Remotely to Relieving Poverty. 

----------------------------------------------------
Thanks!
John Sabino

Tags

Erfolg in einer Welt im Wandel: Von Fernunterricht bis zur Armutsbekämpfung

Alle Tags anzeigen
Show Less Tags

Join the Discussion