IT

SAP-Daten so einfach nutzen wie nie zuvor (dank Splunk)

Ahhhh SAP ... Egal, ob ihr Administrator eures liebsten ERPs seid, ein Consultant, der ein neues, ungemein wichtiges Modul implementieren soll, oder einfach ein SAP-Experte, ihr musstet zwangsläufig schon einmal mit ERP-Daten umgehen. Und das kann kompliziert sein, nicht wahr? Nun, wir bei Splunk haben da etwas für euch! Nach zahlreichen Erfahrungen in unterschiedlichen Kundenumgebungen habe ich mich entschlossen, euch meine geheime Methode zu verraten, mit der die Erfassung und Auswertung von SAP-Daten zum Kinderspiel wird.

Perfekt! Also, wie komme ich mit Splunk an meine SAP-Daten?

Sicherlich hat SAP nicht auf Splunk gewartet, um Datenanalyse-Module zu veröffentlichen. 

Splunk und SAP

 

Aber gut, wenn man den Screenshot oben betrachtet, ist es doch offensichtlich, dass eine Alternative schön wäre, oder?

Wenn ich euch sagen würde, dass wir einen von SAP zertifizierten Konnektor haben, um Telemetriedaten aus SAP zu extrahieren und an Splunk zu senden, und dass dieser Konnektor nebenbei auch noch unterstützt wird, wäre das was für euch?

Tatsächlich gibt es diesen Konnektor! Er heißt SAP PowerConnect. Ihr müsst dann nicht mehr nervös werden, wenn der CIO ankommt, weil das SAP-Finanzmodul ausgefallen ist. Die Überwachung von SAP wird damit massiv vereinfacht und der CIO lässt sich problemlos beruhigen, indem wir ihm ein schönes Dashboard über den Status der SAP-Plattform in Splunk anbieten. Ein solches Dashboard könnte so aussehen:

SAP PowerConnect Dashboard

Ihr müsst zugeben, dass das für ihn aussagekräftiger ist als das erste Bild oben!

SAP PowerConnect ist unter anderem das „Out-of-the-Box“-, bzw. das „Auto Discovery“-Modul für SAP-Instanzen und bietet die Möglichkeit der Untersuchung und Visualisierung, der Korrelation von SAP-Metriken ... und viele weitere Funktionen, die euren Anwendungsfällen gerecht werden.

Ihr seid neugierig geworden? Dann gehen wir jetzt ins Detail!

Das ist ja alles sehr schön, aber was mache ich danach mit den SAP-Daten?

Daten zu sammeln ist gut, sie auszuwerten ist besser.

Ihr habt erfolgreich SAP-Daten aus PowerConnect zurück in Splunk importiert? Bestens. Um diese Daten optimal zu nutzen, bieten wir unsere Anwendung IT Service Intelligence an, in der wir vorgefertigte, aber individualisierbare Inhalte rund um SAP bereitstellen. Vorgefertigte Dashboards, 360°-Sicht auf meine SAP-Services, Machine Learning zur Analyse meiner Best Practices rund um SAP usw. Praktisch, oder?

In 5 Minuten generiert ihr bereits Mehrwert aus euren SAP-Daten. Welchen Mehrwert genau? Dazu haben wir eine Umfrage bei unseren Kunden durchgeführt. Splunk sorgt für 65 % weniger Ausfallzeit und 90 % weniger Untersuchungszeit. Ihr antizipiert Vorfälle durchschnittlich 35 Minuten, bevor sie eintreten, und reduziert die Zeit, die für die Suche nach der Kernursache benötigt wird, um 75 %. Alles wird einfacher.



Welche SAP-Zielgruppe wird grundsätzlich damit bedient?

Fragt eure Kollegen doch mal nach den Kosten im Rahmen einer Ausfallzeit eines kritischen SAP-Moduls. Ihr werdet überrascht sein, wie schnell das ziemlich teuer wird. Im Grunde geht es bei der SAP-Überwachung in erster Linie darum, die Benutzer zu unterstützen, indem sichergestellt wird, dass die SLAs eingehalten werden. Es bedeutet aber auch, dass euer CIO und die Finanzteams ruhiger schlafen können. Schließlich ist ein schönes Dashboard für Entscheidungsträger immer hilfreich.

SAP Splunk Dashboard

Wir konnten euch nun in Kurzform vermitteln, dass die Überwachung eurer Plattform und das Generieren von Mehrwert aus euren SAP-Daten sowohl für die technischen Teams, die die tägliche Produktion sicherstellen, als auch für Benutzer und Entscheidungsträger nützlich ist, um schnell die geschäftlichen Auswirkungen zu verstehen, die ein Service-Incident haben könnte.

Hier ist unser Geheimrezept für SAP-Techniker: Wir sammeln eure SAP-Daten mit unserem PowerConnect-Konnektor, schaffen Mehrwert mit der Splunk-Plattform in Verbindung mit der Anwendung IT Service Intelligence und präsentieren unseren Erfolg der Welt, den Benutzern, den Entscheidungsträgern und den technischen Teams.

Für technische Details:

Ihr möchtet wissen, wie ihr Mehrwert aus Daten in SAP gewinnen könnt? Ihr möchtet KPIs und Dashboards in Aktion sehen? Wie wäre es mit konkreten Kundenanwendungsfällen rund um SAP? Dann seid ihr hier genau richtig, denn das wird das Thema im zweiten Teil dieses Artikels sein. Bis bald!

Danke fürs Lesen. Ein großes Dankeschön an Guillaume Landy für seine Unterstützung beim Schreiben dieses Artikels!

---------------------------

Gaël Grisnaux 

*Dieser Artikel wurde aus dem Französischen übersetzt und editiert. Den Originalblogpost findet ihr hier: SAP(é) comme jamais avec Splunk.

Splunk macht mit der Data-To-Everything Plattform Daten zu Taten, um diese ungeachtet ihres Umfangs zu untersuchen, zu überwachen und Handeln zu ermöglichen.

Join the Discussion