Case Study

Dubai Airports fliegt mit Splunk in die Zukunft

Kurzfassung

Mit 90 Millionen Reisenden pro Jahr ist Dubai Airports der verkehrsreichste Flughafen der Welt, und die Passagierzahlen steigen weiter. Um die dafür erforderliche zusätzliche Kapazität zu schaffen, suchte der Flughafen nach Möglichkeiten, seine zu Daten nutzen, um die Effizienz zu steigern. Seit der Einführung von Splunk Enterprise konnte das Unternehmen Vorteile verzeichnen, wie etwa:

  • Schnellerer Passagierfluss
  • Bessere Kundenerfahrung
  • Neue Erkenntnisse zur Förderung von Zukunftsplänen
Herausforderungen
    • Die Flughafenkapazität musste ohne weiteren Platz für Terminals, Infrastruktur oder Start- und Landebahnen erhöht werden
Auswirkungen für das Unternehmen
    • 95 % der Passagiere sollen die Sicherheitskontrollen in fünf Minuten oder weniger passieren können
    • Schnellstes Flughafen-WLAN der Welt ohne Funklöcher
    • Möglichkeit, die Gepäcklast vorherzusagen und alle Gepäckstücke an das richtige Ziel zu befördern
    • Toilettensensoren ermöglichen einen effizienten Einsatz von Reinigungsund Wartungsressourcen
    • Verbesserung von Service und Sicherheit
Datenquellen
    • Flugpläne
    • WLAN-Netzwerkdaten
    • Daten von Metalldetektoren
    • Gepäcksystem
    • Sensordaten (Toilettentüren, Wasserhähne usw.)
    • Messkameras für Warteschlangen

Warum Splunk?

Bis zum Jahr 2020 wird das Passagieraufkommen an den Dubai Airports auf 100 Millionen Reisende jährlich ansteigen. Da physisch jedoch kein Raum zur Erweiterung verfügbar ist, muss diese Kapazitätserweiterung ohne zusätzliche Infrastruktur oder Start- und Landebahnen durchgeführt werden. "Der einzige Weg dahin ist, kundenorientierte Prozesse technologisch auszuwerten und unsere Daten und eine Plattform wie Splunk zu nutzen, um uns die Echtzeit-Erkenntnisse zu liefern, mit denen wir die Effizienz überall am Flughafen steigern können", sagt Michael Ibbitson, Executive Vice President Technology and Infrastructure, Dubai Airports. Er hat überall Sensoren angebracht: 3D-Kameras zur Messung von Warteschlangen und Sicherheitsprozessen, Metalldetektoren, Gepäckanlagen und Röntgengeräten. Der Flughafen hat ein Flughafen-Betriebszentrum gebaut, das alle diese Daten mithilfe von Splunk Enterprise überwacht.

In fünf Minuten oder weniger durch die Sicherheitskontrolle

Der Flughafen hat das Ziel, 95 Prozent der Passagiere in fünf Minuten oder weniger durch die Sicherheitsabfertigung zu bringen, und erreicht dieses Ziel Tag für Tag. Durch die Überwachung der Metalldetektoren im Torbogen bei der Sicherheitsabfertigung können die Dubai Airports Trends erkennen, an welchen Stellen metallische Gegenstände auf dem Körper platziert werden. Passagiere, die im Winter zu kühleren Zielen reisen, tragen mit größerer Wahrscheinlichkeit schwere Schuhe, die den Alarm auslösen können. Diese Erkenntnisse ermöglichen es dem Flughafen, die Nachrichten auf den Bildschirmen in der Sicherheitswarteschlange zu ändern – um beispielsweise Passagiere aufzufordern, ihre Schuhe auszuziehen – und das Personal effektiver einzusetzen. Der Flughafen teilt diese Erkenntnisse auch mit den Polizei- und Sicherheitsteams, um ihnen zu helfen, den Service und die Sicherheit langfristig zu verbessern.

Das schnellste Flughafen-WLAN der Welt

Dubai Airports hat es sich zum Ziel gesetzt, das weltweit schnellste WLAN an einem Flughafen zu bieten, direkt vom Augenblick der Ankunft, damit Passagiere Sportereignisse, TV-Sendungen und Filme live streamen können, während sie auf ihren Flug warten. Um sicherzustellen, dass die Passagiere die kostenlose, 200 MB schnelle Internetanbindung ohne Funklöcher nutzen können, überwacht der Flughafen alle Zugangspunkte mit Splunk Enterprise in Echtzeit. Bei bis zu 20.000 gleichzeitig verbundenen Personen erkennt das IT-Team mit Splunk Enterprise alle Bereiche mit Staugefahr. Sie können auch alle fehlerhaften WLAN-Hotspots erkennen – die sich negativ auf die Qualität des von den Passagieren genutzten Service auswirken können – und sie systematisch vom Flughafen entfernen.

"Wir setzen Splunk ein, um das Reiseerlebnis von Millionen Menschen deutlich zu verbessern."



Michael Ibbitson, Executive Vice President,
Technology & Infrastructure

Dubai Airports

150 Millionen Taschen an ihr Ziel bringen

Dubai Airports verfügt über das größte Gepäcksystem der Welt mit einer Gesamtlänge von 150 km und einem jährlichen Umschlag von mehr als 150 Millionen Gepäckstücken. Jede Tasche erzeugt mehr als 200 Datenpunkte, die alle in Splunk Enterprise überwacht werden, um sicherzustellen, dass sie ihr gewünschtes Ziel erreicht. Sobald der Gepäckanhänger gedruckt ist, werden diese Daten auch mit den Betriebsdaten des Flughafens kombiniert, um das Gepäckaufkommen für die nächsten vier Stunden vorherzusagen. Je nach vorhergesagter Auslastung können die Dubai Airports weitere Gepäckkarussels laufen lassen und entsprechend Mitarbeiter zuweisen. "Mit Machine Learning in Splunk planen wir, auf diesem Ansatz aufzubauen und letztendlich das Gepäckaufkommen in den nächsten 12 oder sogar 24 Stunden vorherzusagen", sagt Ibbitson.

Goldene Toiletten im Flughafen der Zukunft

Dubai Airports hat die Toilettenanlagen im Abflugbereich mit Sensoren ausgestattet, um sicherzustellen, dass sie stets sauber und gut gewartet sind. Die Sensoren zeigen genau an, welche Toiletten am meisten frequentiert wurden und sogar, welche Kabinen und Armaturen am häufigsten genutzt wurden, um Reinigungs- und Wartungsressourcen effizient einzusetzen. Der Flughafen kann sogar sagen, wie oft sich die Menschen die Hände waschen – wenn diese Zahl sinkt, könnte dies darauf hindeuten, dass die Waschbecken nicht sauber genug sind oder es zu wenig Waschbecken für die Anzahl der Kabinen gibt. Diese Erkenntnisse können Entscheidungen über zukünftige Toilettenanlagen stützen. "Unsere goldenen Toiletten ermöglichen es uns, die Hygiene am Flughafen zu verbessern, die Verbreitung von Krankheiten zu reduzieren und ein insgesamt besseres Kundenerlebnis zu schaffen", sagt Ibbitson.