Pressemitteilungen

Splunk stellt neue Observability Suite auf der .conf20 vor

Die Suite erweitert Splunks Portfolio um Digital Experience Monitoring und enthält branchenführende Logging- und Monitoring-Lösungen für schnelle Innovationen von IT- und DevOps-Teams

München, 20. Oktober 2020 –Splunk Inc. (NASDAQ: SPLK), Anbieter der Data-to-Everything Plattform, hat seine Splunk Observability Suite vorgestellt. Die Suite kombiniert umfassendste und leistungsstarke Lösungen für Monitoring, Analysen und Fehlerbehebung. Sie wurde entwickelt, um Unternehmen beim Wechsel in die Cloud zu unterstützen und die Digitalisierung zu beschleunigen. Weitere Informationen über die Splunk Observability Suite mit Lösungen für IT- und DevOps-Teams finden Sie auf der Splunk-Website.

Die Splunk Observability Suite bündelt Splunks führende Lösungen für Infrastruktur-Monitoring, Application Performance Monitoring, Digital Experience Monitoring, Log-Untersuchung und Incident Response in einer einzigen, gut integrierten Produktsuite. Sie bietet eine einheitliche, konsistente Nutzererfahrung, bei der branchenführende Technologien für NoSample-Streaming, Full-Fidelity-Erfassung und anspruchsvolles Machine Learning genutzt werden, um sämtliche Metrik-, Trace- und Log-Daten in Echtzeit und beliebigem Umfang zu erfassen und zu korrelieren. Die Observability Suite wurde zur Unterstützung von IT- und DevOps-Teams entwickelt, damit diese die größtmögliche Business Performance sicherstellen, Ausfallzeiten minimieren und eine perfekte digitale Nutzererfahrung bereitstellen können.

„Bei Splunk sind wir davon überzeugt, dass moderne Anwendungsumgebungen und offene, Cloud-native Technologien unseren Kunden helfen, sich umfassendere Geschäftseinblicke zu verschaffen“, erklärt Karthik Rau, Vice President Observability bei Splunk. „Mit der Splunk Observability Suite können Unternehmen das Tempo bei der Migration in die Cloud und der Anwendungsmodernisierung steigern und schneller erstklassige digitale Nutzererfahrungen bereitstellen.“

Yelp ist Splunk-Kunde. „Hier bei Yelp sind unsere Ingenieure für Hunderte unterschiedlicher Microservices verantwortlich, die alle darauf abzielen, dem Benutzer zu helfen, die besten lokalen Dienstleister zu finden und mit diesen in Kontakt zu treten“, sagt Chris Gordon, Technischer Leiter bei Yelp. „Unser Production Observability Team arbeitet zusammen mit der Engineering-Abteilung daran, die Transparenz bei der Performance wichtiger Services und der Infrastruktur insgesamt zu verbessern. Mit den Tools von Splunk können unsere Spezialisten bei schneller Code-Bereitstellung ihre eigenen Services überwachen. Gleichzeitig geben sie dem Observability Team zentrale Kontrolle und Transparenz hinsichtlich der Nutzung, damit wir unsere Monitoring-Ressourcen so effizient wie möglich einsetzen können.”

Suite enthält Log Observer und Real User Monitoring

Bei seiner jährlichen Benutzerkonferenz .conf20 stellte Splunk den Splunk Log Observer und Splunk Real User Monitoring vor. Vom komplett cloudbasierten Splunk Log Observer profitieren insbesondere Site Reliability Engineers, DevOps-Spezialisten und Entwickler. Die Lösung lässt sich innerhalb weniger Minuten bereitstellen und bietet dank Out-of-the-box-Integrationslösungen für gängige Cloud- und Messaging-Services eine schnelle Time-to-Value sowie eine Point-and-Click-Suchfunktion für die schnelle Untersuchung von Logs. Als Teil der Splunk Observability Suite arbeitet der Splunk Log Observer nahtlos mit Splunk Infrastructure Monitoring und Splunk Application Monitoring (APM) und ermöglicht so einheitliche Monitoring-, Fehlerbehebungs- und Untersuchungsprozesse mit umfassendem Kontext.

Splunk Real User Monitoring erweitert Splunks Monitoring-Fähigkeiten und hilft Unternehmen, die digitalen Erfahrungen und User Journeys ihrer Endkunden zu verstehen. Ebenso wie Splunk APM nutzt auch Splunk Real User Monitoring das Sammeln von Daten auf OpenTelemetry-Basis, die NoSample™ Full-Fidelity-Datenerfassung, eine Streaming-Architektur für Echtzeiteinblicke und KI-gesteuerte Analysen für gezielte Fehlerbehebung. Sowohl Splunk Log Observer als auch Splunk Real User Monitoring stehen Splunk-Kunden derzeit als Beta-Versionen zur Verfügung und werden demnächst allgemein verfügbar sein.

Die Kombination aus Splunk Log Observer und Real User Monitoring mit der restlichen Splunk Observability Suite einschließlich Splunk Infrastructure Monitoring, Splunk Application Performance Monitoring und Splunk On-Call bietet DevOps-Teams ein ganz neues Maß an vollumfänglicher Transparenz und eine gezielte Problemfrüherkennung für ihre Cloud-Anwendungen – zusammen mit einer nahtlosen, einheitlichen Benutzererfahrung.

Über Splunk Inc.

Splunk Inc. (NASDAQ: SPLK) ermöglicht Unternehmen mit seiner Data-to-Everything Plattform je nach ihren Daten zu handeln. Die Splunk-Technologie wurde für die Untersuchung, das Monitoring, die Analyse und die Verwertung sämtlicher Arten von Daten jeglichen Umfangs konzipiert.

 

Splunk, Splunk>, Data-to-Everything, D2E und Turn Data Into Doing sind Marken und eingetragene Marken von Splunk Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Markennamen, Produktnamen oder Marken gehören den jeweiligen Inhabern. © 2020 Splunk Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere Informationen:
Media Contact
Mandy Kuhl
Splunk Inc.
press@splunk.com
Investor Contact
Ken Tinsley
Splunk Inc.
IR@splunk.com