a

 

Erfahren Sie, wie die IT-Sicherheitsexperten von Siemens in ihrem EAGLE DataCenter mit der Hilfe von Maschinendaten und Splunk ein großes Lagebild von komplexen Situationen und Szenarien erstellen und APT’s frühzeitig erkannt und eliminiert werden.

Im EAGLE DataCenter am Standort München werden die „Golden Nuggets“, beispielweise geistiges Eigentum oder hoch klassifizierte Daten, der Siemens AG aufbewahrt. Diese Daten gilt es bestmöglich zu schützen und idealerweise ihre hundertprozentige Verfügbarkeit zu gewährleisten. Ein Team von IT-Sicherheitsexperten arbeitet dafür eng mit dem IT-Operations-Team zusammen. Maschinendaten, die von allen Systemen, Netzwerkkomponenten und Applikationen im Rechenzentrum erzeugt werden, bilden als kleinste Einheit die Basis der Zusammenarbeit. Erhalten Sie Einblicke, wie Siemens in seinem Hochsicherheitsrechenzentrum aufgebaut ist, wie es arbeitet und welche Strategien auf Basis von Maschinendaten verfolgt werden:

  • Überblick über das EAGLE DataCenter in Zahlen
  • Überblick über die Splunk-Umgebung in Zahlen
  • Verantwortungsbereiche und Aufgaben innerhalb des EAGLE Security-Teams
  • Security-Konzept des Hochsicherheitszentrums
  • Wie Abweichungen frühzeitig erkannt werden und darauf reagiert wird
  • Wie Daten von unterschiedlichsten Systemen miteinander korreliert werden
  • Wie auf aktuelle Bedrohungen, über die in den Nachrichten oder einschlägigen Portalen berichtet wird, reagiert wird
  • Wie ein großes Lagebild von komplexen Situationen und Szenarien erstellt wird
  • Wie APT’s erkannt und frühzeitig eliminiert werden.

Jetzt Anschauen

a