Leadership

So definiert ihr den Wert – und das Potenzial – eurer Daten

Was sind Ihre Daten wirklich wert?Der „Data Value“, also der Wert, den eure Daten und ihre Nutzung wirklich haben, sind ein häufig diskutiertes Thema. Unternehmen, die vom riesigen Volumen von Big Data überwältigt wurden, stellen sich die Frage: „Welchen konkreten Nutzen bringen unsere Daten eigentlich dem Unternehmen?“ Tatsächlich hat sich gezeigt, dass Daten zu Umsatzsteigerungen führen, den Gewinn erhöhen, die Kundennähe fördern und den Erfolg öffentlicher Einrichtungen unterstützen können. Ebenso hat sich gezeigt, dass für das Management und die Sicherung von Daten Kosten entstehen. Dennoch wird den Ergebnissen, die durch die jeweilige Art der Datennutzung entstehen, in vielen Organisationen noch immer wenig Beachtung geschenkt.

Unser Bericht zu Dark Data, der letztes Jahr veröffentlicht wurde, zeigt, dass in den meisten Unternehmen über die Hälfte aller Daten nicht erfasst, nicht genutzt und oftmals sogar völlig unbekannt ist. Der Großteil aller Unternehmen schöpft also nicht den vollen Wert ihrer Daten aus. Allerdings gibt es auch Organisationen, die sich tatkräftig bemühen, Daten für jede Entscheidung zu nutzen. Aus diesem Grund wollten wir herausfinden, wodurch und in welchem Umfang Daten und deren Management spürbare Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg haben können.

Eine Studie von Splunk und der Enterprise Strategy Group hat jetzt gezeigt, dass sich ein datenzentrierter Ansatz äußerst positiv auf jede Art von Organisation auf der ganze Welt auswirken kann. Im Zuge der Studie baten wir weltweit 1.350 leitende Führungskräfte und IT-Entscheidungsträger, die Titelfrage des Berichts zu beantworten: Was sind Ihre Daten wirklich wert?

Die Antwort lautet: viel. Hier sind einige der wichtigsten Forschungsergebnisse für die Gruppe von Unternehmen, mit dem am stärksten datenzentrierten Ansatz – den sogenannten „Dateninnovatoren“:

  • Sie konnten den Jahresumsatz um 5,32 % steigern und die Betriebskosten um 4,85 % senken, und zwar direkt durch eine bessere Datennutzung.
  • Sie verzeichneten einen Anstieg des jährlichen Bruttogewinns um 12,5 % durch bessere Datennutzung.
  • Die Wahrscheinlichkeit, Ziele bei der Kundenbindung zu übertreffen, war doppelt so hoch wie bei Unternehmen mit dem geringsten datenzentrierten Ansatz, den sogenannten „Datenverwaltern.
  • Verglichen mit Datenverwaltern war bei Dateninnovatoren die Wahrscheinlichkeit, Umsatzsteigerungen durch Innovation und neue Angebote zu realisieren, zehn Mal so hoch.

Das alles sind messbare und ziemlich aussagekräftige Ergebnisse – mehr Umsatz, weniger Kosten, zufriedenere Kunden, mehr Erfolg durch Innovation. 

Ich habe über die Jahre hinweg mit Tausenden von Kunden gesprochen und höre dabei immer wieder Berichte darüber, wie innovative Datennutzung und gemeinsame Initiativen, Daten in jeden Prozess und jede Handlung einfließen zu lassen, zu signifikanten Ergebnissen führen. Diese Studie quantifiziert diesen Eindruck nun ganz konkret. Natürlich ist der vollständige Bericht noch einmal deutlich umfassender und enthält detaillierte Ergebnisse, aufgeschlüsselt nach Land (sieben Wirtschaftsnationen aus aller Welt) und Branche (Finanzwesen, Gesundheitswesen/Biowissenschaften, Einzelhandel, öffentliche Hand, Technologie, Fertigung/Ressourcen, Kommunikation/Medien und Hochschulwesen). Ich kann euch nur wärmstens empfehlen, diesen Bericht zu lesen. Die Ergebnisse sind extrem interessant – und das nicht nur wegen möglicher Gewinnsteigerungen.

Der wahre Wert Ihrer DatenDaten auf weltweitem Siegeszug

Der Bericht unterstreicht nicht nur den Wert von Daten im Zusammenhang mit Geschäfts- oder Unternehmenszielen. Die in der Studie bezifferten Werte bestätigen ebenso die aktuelle umfangreiche, weltweite Transformation, die Teil der Vision und Motivation von Splunk ist. Jeder Einzelerfolg durch Daten – ob er nun den Gewinn erhöht, die Kundenzufriedenheit steigert oder Erkenntnisse für verbesserte Betriebsabläufe liefert – bringt die Verbreitung eines datenfokussierten Ansatzes weiter voran. Und aus einer anfänglich inkrementellen Zunahme dieses Ansatzes wird somit schnell ein exponentielles Wachstum.

Und genau an diesem Punkt wird es dann interessant. Denn eine exponentielle Verbreitung der datengestützten Transformation hat das Potenzial, nicht einfach nur Quartalseinnahmen zu verändern, sondern die ganze Gesellschaft. Die Verwaltung ganzer Volkswirtschaften, des Gesundheitswesens oder von Rohstoffen – all dies kann mithilfe einer durchdachten Anwendung von Daten verbessert werden. Aber natürlich verbreiten sich die entsprechenden Verfahren und Tools nur, wenn sie sich auch bewähren, d. h., wenn sie bei einzelnen Unternehmen zu merklichen Auswirkungen und messbarem ROI führen.

Die Auswirkungen und der wirtschaftliche Nutzen sind definitiv vorhanden, das ist angesichts dieser neuen Studie unschwer zu erkennen. Führende Unternehmen werden weiterhin verstärkt auf die datenfokussierte Transformation setzen und dadurch Erfolg haben. Offensichtlich scheinen diese führenden Unternehmen jedoch keine überraschenden Ausreißer mehr zu sein, sondern die Spitze einer mächtigen Bewegung. 

Egal, ob ihr mehr über momentane Erfolge erfahren möchtet oder nach Inspirationen sucht, die Zukunft datenzentrierter zu gestalten – lest hier den Bericht.

*Dieser Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt und editiert. Den Originalblogpost findet ihr hier: Defining the Value - and Potential - of Data.

----------------------------------------------------
Thanks!
Doug Merritt