false
Global nav V2 patch, remove after adding the mobile languages fix in the codebase (S7 or S8)

Splunk und Ford gehen auf Open Data-Testfahrt

Die Ford OpenXC-Plattform und Splunk Enterprise geben neue Einblicke in das Fahrverhalten

München, 18. November 2013Splunk Inc. (NASDAQ: SPLK), die führende Softwareplattform für Echtzeit Operational Intelligence, und Ford, ein globaler Automotive-Branchenführer, geben den Startschuss für ein wegweisendes Kooperationsprojekt: Connected Car Dashboards, erfasst und analysiert Fahrzeugdaten, um Aufschluss über das Verhalten der Fahrer und die Leistung der Fahrzeuge zu erhalten. Mit der OpenXC™-Plattform des Autoherstellers an Bord haben sich Splunk-Mitarbeiter in einem Ford Focus-Elektromodel und einem Ford Escape mit Benzinmotor auf die Straßen von San Francisco begeben, um Daten von vernetzten Fahrzeugen zu erfassen. Die gesammelten Daten wurden mit Splunk® Enterprise indexiert, analysiert und visualisiert und anschließend in eigenen Connected Car Dashboards öffentlich zugänglich gemacht. Eindrücke von der Testfahrt und Informationen zu den Ergebnissen gibt das Connected Cars Video. Das Gemeinschaftsprojekt ist Bestandteil von Splunk4Good, dem Social Responsibility-Programm von Splunk.

“Die Connected Car Dashboards geben einen ersten Eindruck davon, wie wichtig Daten für die Sicherheit von Autos und Passagieren, für Konstruktion, Produktivität und andere zentrale Bereiche der Automobilindustrie künftig sein werden”, ist Christy Wilson, VP Product Operations bei Splunk, überzeugt. “Unsere Unternehmensmission besteht darin, Maschinendaten für jedermann besser zugänglich zu machen und damit ihren Wert und Nutzen für die Menschen zu steigern. Bei der Umsetzung dieses Vorhabens spielt Splunk4Good eine wesentliche Rolle. Die Zusammenarbeit mit Ford ist ein großer Schritt auf dem Weg zur Open Data-Ära in der Automobilbranche.”

Auch TJ Giuli, Silicon Valley Research Lab Leader bei der Ford Motor Company, weiß um das Potenzial von Fahrzeugdaten: “Das Auto des 21. Jahrhunderts ist eine Plattform, die zahlreiche neue Möglichkeiten bietet. Wir sind gespannt darauf, was Hersteller und Entwickler mit den Daten anfangen, die wir ihnen in Echtzeit zur Verfügung stellen. Durch die Kooperation mit Partnern wie Splunk erschließen sich völlig neue Anwendungsfelder wie z.B. die Verbesserung der Energieeffizienz oder die Steuerung des Fahrverhaltens.”

Die Connected Car Dashboards enthalten Visualisierungen zu den Elektro- und Gasfahrzeugen sowie Analysedaten zu den Fahrgewohnheiten der drei Splunk-Mitarbeiter, die sich für das OpenXC-Projekt ans Steuer setzten. Viele dieser Metriken wurden zum ersten Mal überhaupt für Privatfahrzeuge erfasst. Sie geben faszinierende Einblicke in das Fahrverhalten, aus denen sich interessante Anwendungen für den Privat- und Nutzfahrzeugmarkt entwickeln lassen. Die wichtigsten Erkenntnisse lauten

  • Bei der Analyse der Gaspedalstellung zeigte sich, dass die Testfahrer beim Anfahren an Ampeln usw. im Elektrofahrzeug durchweg aggressiver starteten als im gasbetriebenen Pkw.
  • Die Geschwindigkeitsdaten ergaben, dass alle Fahrer im Gasauto die höchsten Geschwindigkeiten erreichten.
  • Die Analyse des Lenkradeinschlags offenbarte individuelle Verhaltensweisen der einzelnen Fahrer, z. B. die Neigung zu gewagten Wendemanövern in bestimmten Situationen. OpenXC ist die einzige Open Data-Plattform für Fahrzeuge, die Lenkraddaten erfasst und für eine Analyse zur Verfügung stellt.
  • Durch die Korrelation von Geschwindigkeits-, GPS- und Tempolimit-Daten konnte sogar ermittelt werden, an welcher Kreuzung die Polizei bei einer Geschwindigkeitskontrolle am meisten Verkehrssünder ertappen würde.

OpenXC ist eine Kombination aus Open Source Hardware und Software, mit der Entwickler die erfassten Daten aus dem internen Kommunikationsnetzwerk des Fahrzeugs auslesen können. Über ein on-board installiertes, unscheinbares Hardwaremodul, das zentrale Kennzahlen überträgt, können diese auf einem Smartphone oder Tablet abgerufen und für die Entwicklung maßgeschneiderter Anwendungen verwendet werden. Die OpenXC-API stellt die Daten in einem offenen, umfassend spezifizierten JSON-Format bereit, so dass sie von den Entwicklern problemlos in externen Applikationen genutzt werden können. Dank der Entwicklungsumgebung von Splunk Enterprise mit einem integrierten Web Framework und SDKs für die weltweit gängigsten Programmiersprachen lassen sich die Fahrzeugdaten in Echtzeit sowie im historischen Verlauf analysieren und visualisieren.

Ausführliche Informationen zur OpenXC-Plattform und den zugehörigen Entwicklungswerkzeugen sind auf der OpenXC website zu finden. Informationen zu Splunk Enterprise finden Sie auf derSplunk-website.

Informationen über die Ford Motor Company

Die Ford Motor Company mit Sitz in Dearborn, Michigan, USA, gehört zu den globalen Branchenführern in der Automobilindustrie und produziert und vermarktet Automobile auf sechs Kontinenten. Mit weltweit ca. 177.000 Mitarbeitern und 65 Produktionsstätten baut und vertreibt die Ford Motor Company Automarken wie z. B. Ford und Lincoln. Das Unternehmen ist im Rahmen der Ford Motor Credit Company außerdem Anbieter von Finanzdienstleistungen. Weitere Informationen über Ford und seine Produkte weltweit finden Sie unter http://corporate.ford.com.

 

Informationen über Splunk

Splunk Inc. (NASDAQ: SPLK) ist der Motor für Maschinendaten™. Maschinengenerierte Big Data, die ununterbrochen von Webseiten, Applikationen, Servern, Netzwerken und mobilen Endgeräten generiert werden, werden mit der Splunk®-Software für Unternehmen nutzbar gemacht, indem sie gesammelt und indiziert werden. Die Splunk-Technologie ermöglicht es Unternehmen, sowohl Echtzeit- als auch historische Maschinendaten zu überwachen, zu durchsuchen, zu analysieren, visualisieren und in Handlung umzusetzen. Mehr als 6.000 Firmen, Universitäten, behördliche Einrichtungen und Service Provider in mehr als 90 Ländern nutzen Splunk Enterprise, um Operational Intelligence zu erlangen. Splunk-Anwender können so ihr Geschäfts- und Kundenverständnis vertiefen, ihren Service und ihre Betriebszeit verbessern, Kosten reduzieren und Sicherheitsrisiken minimieren. . Splunk Cloud™ ist ein Angebot, das Splunk Enterprise in der Cloud für große Produktsumgebungen bereitstellt. Splunk Storm®, ein Cloud-Service nach dem Pay-as-you-go-Prinzip, dient Unternehmen zur Entwicklung von Applikationen in der Cloud. Hunk™: Splunk Analytics for Hadoop ist eine vollintegrierte Analytics-Plattform für Hadoop, mit der alle Unternehmensanwender in Hadoop gespeicherte historische Daten interaktiv erforschen, analysieren und visualisieren können. Weitere Informationen sind unter www.splunk.com/company erhältlich.

Splunk, Splunk>, Listen to Your Data, The Engine for Machine Data, Hunk, Splunk Cloud, Splunk Storm und SPL sind Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken von Splunk Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken- oder Produktnamen bzw. Handelsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. © 2013 Splunk Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmenskontakt
Splunk Services Germany GmbH
Georg Knon
Tel: +49 89 90 405 398
E-Mail: gknon@splunk.com