.CONF & SPLUNKLIVE!

SplunkLive! Virtual – Global und Trotzdem Lokal

Man soll sich ja nicht selbst loben… aber hierauf sind wir schon ein bisschen stolz:

Aufgrund der Covid-19 Situation konnten (und wollten) wir eines unserer wichtigsten Splunk-Events des Jahres – SplunkLive! – nicht als in-person Event durchführen. Nach etwas Überlegung war aber schnell klar: SplunkLive! ausfallen lassen ist keine Option! Deswegen entschieden wir uns dafür, die Veranstaltung auf ein anderes Level zuheben – aus SplunkLive! wurde SplunkLive! Virtual.

SplunkLive! wird zu SplunkLive! Virtual

Der Plan: unseren Kunden und jeder Person, die sich für Daten und technologische Themen interessiert, ein 4-stündiges virtuelles Event liefern. Ein Event, das an Informationen, Innovationen und Spaß einem Live-Event um so wenig wie möglich nachsteht. Klar, auf die Verteilung unserer begehrten Splunk T-Shirts mussten wir (oder vielmehr ihr) notgedrungen verzichten, alles andere sollte aber so nah wie möglich an ein persönliches SplunkLive!-Erlebnis herankommen. Uns blieb allerdings nicht viel Zeit…SplunkLive! war in Europa ursprünglich für Mai geplant und sehr viel weiter hinauszögern wollten wir es nicht (es gab ja auch viel zu berichten!).

SplunkLive! Virtual

Fünf Sprachen, drei Regionen, ein Event

Gesagt – getan – nach einiger Vorbereitung war es Mitte Juni dann soweit: SplunkLive! Virtual wurde an drei aufeinanderfolgenden Tagen in den Regionen AMER, APAC und EMEA als virtuelles Live-Event durchgeführt – mit allem was dazugehört: Einer beeindruckenden Keynote in der Splunk-Kunde Accor von seinen Erfahrungen mit der Data-to-Everything Plattform berichtete, interessanten und hochinformativen Breakout Sessions zu sowohl Grundlagenthemen über Splunk (z. B. „Was ist überhaupt eine Data-to-Everything Plattform?“) wie auch zu tiefergehenden Thematiken in den Bereichen IT, Cybersecurity, DevOps und Plattform. Dabei mussten unsere Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum keine Kompromisse eingehen. Nicht nur deckten die Sessions die volle Breite aktueller Themen, von AIOps, KI und Machine Learning über Automatisierung, End-to-End Monitoring, Observability und Cloud, bis hin zu SIEM und SOAR ab, die Sessions wurden den Teilnehmern auch auf Deutsch von unseren Splunk-Experten aus der Region präsentiert – eben genau wie auf einer „echten“ SplunkLive! Veranstaltung. Eine Gesamtübersicht aller Sessions findet ihr übrigens hier.

SplunkLive! Virtual

Das Thema „Informationen“ war damit schon mal ganz gut abgedeckt. Was aber war mit „Innovationen“? Und was mit „Spaß“?

Ein bisschen Spaß muss sein

Gut, wir könnten es uns leicht machen und einfach sagen, die Sessions unserer Experten seien bereits sehr innovativ und spaßig (wäre nicht mal gelogen, Ehrenwort!), aber wir wollten für unsere Teilnehmer noch eine Schippe drauflegen: In „The Zone“ hatte jeder die Gelegenheit einzelne Konferenzstände von Splunk (z. B. den Stand des ITOps Teams, des Security-, DevOps- oder des Plattform-Teams) und unseren innovativen Partnern und Sponsoren zu besuchen. Dort konnten sie direkt mit Experten chatten oder einfach mehr Informationen zu individuellen Fragestellungen erhalten. Außerdem konnten sich alle Teilnehmer im Gruppenchat der Community Lounge austauschen und networken – spannend, zu beobachten, wie sich dort plötzlich ehemalige Kollegen oder Geschäftspartner „über den Weg liefen“, fast wie im echten Leben. 

SplunkLive! Virtual Customer Lounge

Für wen das noch nicht genug Spaß war (oder wer einfach keine Lust auf chatten hatte), konnte sich stattdessen seine Zeit mit spannenden Videos von Kundengeschichten oder beim Sammeln von Pony-Punkten vertreiben. Was Pony Punkte sind? Am besten findet ihr das jetzt gleich selbst heraus – SplunkLive! Virtual steht nämlich als On-Demand-Version noch weiterhin jederzeit für euch bereit, mit allen Sessions, Videos, Materialien usw.

Das sagen die Teilnehmer

Und falls ihr SplunkLive! Virtual verpasst habt oder vielleicht sogar noch nicht sicher seid, ob es wirklich hält, was es verspricht (und weil man sich ja nicht selber loben soll), hier noch abschließend ein paar Stimmen der Teilnehmer:

„Wieder eine super Idee von Splunk, wie man solch ein Event umsetzen kann!“ (Sebastian K.)
„Die heutige Veranstaltung hat richtig Spaß gemacht. Sehr gut und professionell präsentiert und bereitgestellt. Ebenso sehr gute Referenten, die Ihre Vorträge live sehr gut präsentiert haben, vielen Dank sowohl an die Referenzen als auch an das gesamte splunk> Team für die hervorragende Umsetzung.“ (Thomas G.)
„Super coole Veranstaltung!“ (Lucie H.)
„Splunk ist eine versteckte Schatzkammer.“ (Ali E.)
„Splunk rocks, ich liebe es, seit ich es kenne.“ (Ariel S.)
„Diese Veranstaltung ist einzigartig und ich habe es genossen.“ (Manoj J.)

Letzten Endes sind wir sehr froh, dass wir euch trotz der von Corona bestimmten Lage, Kontaktbeschränkungen usw. dennoch eine Veranstaltung liefern konnten, die euch „das echte“ SplunkLive! hoffentlich etwas weniger vermissen hat lassen – und ganz nebenbei nur ein kleiner Vorgeschmack dessen war, was euch auf der .conf20 erwartet.

Danke für euer Interesse, eure Teilnahme an SplunkLive! Virtual und falls ihr noch nicht alle Sessions gesehen habt, geht’s hier zur On-Demand-Version

Daniel ist seit 2019 Teil des Splunk EMEA-Marketing-Teams, welches er als Content Marketing Manager für den deutschsprachigen Raum von Frankfurt am Main aus unterstützt. Bevor er zu Splunk stieß, sammelte Daniel umfassende B2B-Marketing- und Kommunikationserfahrung in verschiedenen Branchen, darunter Biotech, der Prüf- und Zertifizierungsbereich sowie die chemische Industrie. Wenn er nicht gerade an der deutschen Splunk Website, neuen E-Books oder Blog-Posts bastelt, widmet sich Daniel in seiner Freizeit insbesondere dem Sport, seiner Siebträgermaschine und lässt sich hin und wieder auch mal auf ein Fifa-Match auf der Playstation ein.