CUSTOMERS & COMMUNITY

Mit Splunk werden Bestellungen in 30 Minuten geliefert – oder weniger

Für Hersteller, Distributoren und Einzelhändler überall auf der Welt ist heutzutage das ganze Jahr über eine wettbewerbsintensive Zeit, um Kunden zu gewinnen und Umsatz zu erzielen. Was manche dieser Unternehmen aber vielleicht noch nicht völlig erkannt haben ist, dass Daten ihre Geheimwaffe sein können, um in der komplexen Landschaft aus Online- und stationärem Handel dauerhaft und verstärkt konkurrenzfähig zu sein. Um Wettbewerber erfolgreich auszustechen und in unserer sogenannten „Now Economy“ mit ihren beispiellos kurzen Lieferzeiten rentabel arbeiten zu können, müssen Unternehmen sicherstellen, dass sowohl interne Geschäftsprozesse als auch die Customer Experience effizient, effektiv und agil bleiben. 

Um Geschäftsprozesse zu untersuchen, Schwierigkeiten zu erkennen, bevor sie zu größeren Problemen werden, und Abläufe zu optimieren, setzen globale Unternehmen Splunk ein und bauen damit kontinuierlich Wettbewerbsvorteile aus. In der Now Economy sind Fehler extrem kostspielig. Unternehmen können es sich daher schlichtweg nicht leisten, erstmal abzuwarten, bis kundennahe E-Commerce- und interne Auslieferungsprozesse scheitern, bevor anschließend Abhilfemaßnahmen ergreifen werden. Die Now Economy macht es notwendig, die Performance von Geschäftsabläufen ständig proaktiv zu analysieren, damit Probleme schon vor ihrem Auftreten behoben werden können.

Den steigenden Druck der Now Economy kennt wahrscheinlich niemand besser als Pizza-Lieferdienste. Da Kunden heutzutage Pizza eher online als im Restaurant direkt bestellen, müssen vor allem große Ketten wie Domino’s Pizza sicherstellen, dass die zahlreichen Bestellungen präzise verarbeitet werden und rasch komplexe Prozesse in mehreren Systemen durchlaufen, um pünktlich geliefert zu werden. Domino’s nutzt Splunk übrigens für sowohl IT als auch Security und erhält mit der Hilfe von Splunk mehr Transparenz bei Ablauf und Performance seiner Bestellprozesse, was die Kundenerfahrung deutlich optimiert. Im nachfolgenden Video könnt ihr euch selbst ein Bild davon machen, wie das Team von Domino’s die digitalen Erwartungen der Kunden mithilfe von Splunk meistert.

Ein weiteres Unternehmen, das Kundenbedürfnisse in unglaublich hohem Tempo erfüllen muss, ist der beliebte deutsche Einzelhandelskonzern Otto Group. Die Otto Group, die zahlreiche Artikel über ein breites Portfolio von Systemen anbietet, hat im Online-Handel starke Konkurrenz. Da langsame, übermäßig strukturierte Process Mining-Ansätze nicht die nötige Transparenz boten, setzt die Otto Group jetzt auf Splunk, um für kontinuierliche, stets aktuelle Transparenz zu sorgen, durch die Otto auf Kundenerwartungen reagieren und gleichzeitig für das Unternehmen bedrohliche Entwicklungen in der Wettbewerbslandschaft verstehen und überwinden kann.

Auf der .conf19 demonstrierte die TGW Group, ein Systemanbieter für Logistiklösungen aus Österreich, wie sie Splunk für das Monitoring der Auftragsabwicklung innerhalb von Kundenlagern einsetzt. Da ein Maschinenstillstand innerhalb eines Lagers zu inakzeptablen Verzögerungen im Lieferplan des Unternehmens führen könnte, kann es sich die TGW Group nicht leisten zu warten, bis Maschinen unerwartet ausfallen. Durch den Einsatz von Splunk zum kontinuierlichen Monitoring des Betriebs kann die TGW Group proaktiv Wartungsbedarf erkennen, Probleme frühzeitig abfangen und Maschinen reparieren, bevor sie ausfallen und teure „Zwangspausen“ verursachen.

Jamie Frost von TGW Groupbei der .conf19
Quelle: Jamie Frost, Business Improvement Analyst, TGW Group, .conf19

Wir leben in der Now Economy. Kunden sind nicht mehr bereit zu warten. Und so können es sich auch Unternehmen nicht mehr leisten zu warten, bis ihre Prozesse ausfallen, bevor sie Probleme anfangen zu beheben. Mit Splunk könnt ihr proaktiver handeln und eure digitalen Geschäftsabläufe kontinuierlich verbessern. Der richtige Zeitpunkt dafür ist jetzt.

*Dieser Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt und editiert. Den Originalblogpost findet ihr hier: Delivering Your Order in 30 Minutes or Less Using Splunk (02.12.2019)

----------------------------------------------------
Thanks!
Murthy Mathiprakasam

Join the Discussion